#WeRemember

Von links: Philipp Meyer, Tina Kruggel, Sandra Seebach, 
Maria Grüning, Ralf Kemmerer und Tarik Amal.

Am 27. Januar erinnern wir uns zum 72. Mal an die Befreiung von Auschwitz durch die Rote Armee. Seit 1996 ist dieser Tag in Deutschland offizieller Gedenktag für die etwas sechs Millionen Menschen, die während des Nationalsozialismus ermordet wurden.

 Um die Erinnerung an die Opfer des Holocaust wachzuhaltenm startete der Jüdische Weltkongress eine Social-Media-Kampagne. Weltweit sind Menschen dazu aufgerufen, ein Bild mit einem Schild »I remember« / »We Remember« mit dem #WeRemember in den sozialen Netzwerken zu posten.

WJC-Geschäftsführer Robert Singer begründet: »Antisemitismus kommt heute häufiger vor als jemals seit dem Zweiten Weltkrieg, und Fanatismus sowie Diskriminierung heben noch immer ihre hässlichen Köpfe auf der ganzen Welt. Deshalb müssen wir alle gemeinsam erklären, dass wir uns erinnern« (Jüdische Allgemeine, 25.01.2017.)

Teilen!