Workshop: "Medien, Medien für alle und Radio von und mit Geflüchteten"

Wann? Samstag, 23. September 2017, 10-18 Uhr
Wo? Hauptbahnhof Kassel (Südflügel - 1. Etage, Franz-Ulrich-Straße 6, 34117 Kassel)

Medien sind sehr wichtig. Sie helfen, dass große oder kleine Gruppen von Menschen über verschiedene Informationen sprechen können. Medien sind zum Beispiel Zeitungen, Radio oder Fernsehen.

Viele Menschen sind neu nach Deutschland gekommen. Sie interessieren sich für vieles Neues. Zum Beispiel: Welche Medien gibt es hier? Und wie machen sie ihre Arbeit? Was dürfen Medien? Was dürfen sie nicht? Was sind "Bürgermedien"?

Wir wollen über Medien in Deutschland lernen. Einen Tag wollen wir darüber lernen. Das nennen wir "Workshop". Zu uns kommt ein Journalist. Er schreibt zum Beispiel Texte für die Zeitung. Das ist sein Beruf. Er wird uns viel erklären und erzählen.

Teilen!

Register to read more...

ANTIRASSISMUSFEST | WIR SIND KASSEL | 8. UND 9. SEPTEMBER 2017

IN WELCHEM KASSEL MÖCHTEST DU LEBEN?

UNSER Kassel ist demokratisch, bunt und vielfältig.
UNSER Kassel ist kein Ort für Rassismus und Ausgrenzung.
UNSER Kassel ist ein Ort des Austauschs der Kulturen und des Miteinanders.

Wir laden Dich ein, dieses Kassel ein Wochenende lang zu feiern und ein Zeichen mit uns zu setzen: Gegen Fremdenfeindlichkeit, gegen Intoleranz und füreine weltoffene Stadtgesellschaft.

Los geht es am Samstag, den 09.09. ab 14:00 Uhr auf dem Gelände der Cross-Kirche in Kassel (am Lutherturm). Kommt vorbei – zum schnuddeln & flanieren bei Live-Musik, Essen und Trinken und Angeboten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Teilen!

Register to read more...

SAVE THE DATE! Fachtag zu Hate Speech am 23. November 2017 in Baunatal

#hatebreach - Hass im Netz begegnen.
Politische Medienbildung gegen Hass im Netz im schulischen und außerschulischen Kontext

Rassismus, Spaß am „Haten“ oder (politisch) motivierte Überzeugungsversuche, die allzu häufig auf kruden Konzepten,

„Bauchgefühlen“ und verkürzt dargestellten Realitäten basieren: Die Motive im Netz zu hassen sind vielfältig.

Das allgegenwärtige Phänomen Hate Speech stellt dabei nicht nur Journalist*innen, Social-Media-Unternehmen und Politik vor Herausforderungen. Die Auseinandersetzung mit Hate Speech bekommt auch im Kontext schulischer und außerschulischer Jugendbildung zunehmend Relevanz. Um Jugendliche zu ermutigen und zu befähigen, demokratische Prinzipien – auch im Netz – zu etablieren und umzusetzen, aber auch Hass etwas entgegenzusetzen, braucht es politische Bildung und Medienbildung. Ebenso benötigen pädagogische Fachkräfte Impulse für Ihre Arbeit.

Teilen!

Register to read more...

Workshop „Wer integriert hier wen? - Mit Geflüchteten zusammenarbeiten“

Sich engagieren für und mit Geflüchtete(n) bringt spezielle Anforderungen mit sich. Und auch Unsicherheiten. Habe ich eine Grenze überschritten? Stimmt mir mein Gegenüber wirklich zu oder möchte die Person nur höflich sein? Sensibilität ist gefragt. Und Selbstreflexion. Medien und Alltagsgespräche prägen unser Bild von Menschen, die nach Deutschland gekommen sind.

Gemeinsam erarbeiten wir grundlegende Dinge, die ihr bei der Unterstützung von Geflüchteten beachten könnt. Außerdem leiten uns Fragen wie: Gibt es ein „Wir“ und „Die“? Was verstehen wir eigentlich unter Kultur? Wir laden euch ein, darüber nachzudenken, was es heißt, auf Augenhöhe miteinander zu arbeiten und Vielfalt zu erkennen und wertzuschätzen.

Eingeladen sind alle Interessierten, ob bereits in der Arbeit zusammen mit Geflüchteten aktiv oder nicht. Der Workshop bereitet insbesondere auf eine Teilnahme im Radioprojekt „We are here, we speak up!“ vor.

 

Wann? 20. und 21.05.2017, jeweils 10-17 Uhr

Wo? DGB-Jugendraum, Spohrstraße 6-8, 34117 Kassel

 

Fragen und Anmeldung zum Programm und zum Workshop unter arnold(-ät-)diekopiloten.de und 0176-43633634.

 

Das Projekt "We are here, we speak up!" wird gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung und die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien.

 

Teilen!

Workshop Argumentieren gegen rechte und rassistische Parolen

13.05.2017, 10 - 18.30 Uhr, Villa Locomuna, Kassel

Rechte Statements finden sich erschreckend oft. Ob in der Kneipe, an der Uni oder auf öffentlichen Veranstaltungen. Ist dir auch bei der Diskussion auf der letzten Weihnachtsfeier die Spucke weggeblie-ben? Im Vorfeld der Bundestagswahl im September willst du dich in Schlagfertigkeit üben? Dann ist dieser Workshop zu Strategien im Umgang mit rechten und rassistischen Aussagen für dich richtig.

Gemeinsam mit Referent*innen von „Mobiles Beratungsteam gegen Rechtsextremismus und Rassismus - für demokratische Kultur in Hessen e.V.“ wollen wir dich stärken, rassistischen und menschenverachtenden Statements etwas entgegenzusetzen!

Der Workshop ist kostenfrei; um eine Spende wird, wenn möglich, gebeten (25 €, Soli 35 €, 15 € ermäßigt). Für euer leibliches Wohl wird gesorgt!

Fragen und Anmeldung unter: arnold(at)diekopiloten.de oder 0176-43633634.

  

 

Ausschlussklausel
Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Eine Veranstaltung von Die Kopiloten e.V.

Teilen!