KICK-OFF vom punkt-Jugendmagazin

Offizieller Start des Projekts am 19. April im Medienprojektzentrum Offener Kanal Kassel

Seit Januar 2018 planen wir das Projekt “PUNKT – Dein Leben, Deine Stimme!” – ein kasselweites digitales und analoges Jugendmagazin mit (kommunal-)politischem Schwerpunkt. In punkt haben Jugendliche aus Kassel zwischen 12 und 19 Jahren die Möglichkeit sich kritisch mit ihrem Nahbereich, ihrem Kiez, ihrem Stadtteil und ihrer Stadt auseinanderzusetzen, sich gemeinsam auszutauschen und für ihre eigenen Belange einzustehen.

In den letzten drei Monaten haben wir uns mit vielen wichtigen Kooperationspartner*innen, Entscheidungsträger*innen und Interessierten getroffen. Wir haben in dieser Zeit das Projekt geplant, Workshop- und AG-Angebote didaktisch konzipiert und bereits die ersten medialen Gehversuche gewagt.

Um den offiziellen Projektstart und damit auch den Beginn der Arbeit in den Schulen, Jugendzentren und der stadtteilübergreifenden Redaktion zu begehen, möchten wir Interessierte zu unserer Kick-Off-Veranstaltung einladen!

PROGRAMM 

ab 17:00 Uhr Ankommen und Sektempfang

17:15 Uhr Vorstellung des Projektes und der Mitarbeitenden

17:45 Uhr Vortrag "Edutainment statt Politische Bildung? Kinder- und Jugendpartizipation im Zeitalter digitaler Medien" von Prof. Dr. Andreas Eis, Universität Kassel

18:15 Uhr Was brauchen Kinder und Jugendliche für ein kasselweites Jugendmagazin?

ab 18:45 Uhr Gemeinsamer Austausch und Ausklang bei Fingerfood und Getränken

Wir freuen uns auf eine schöne Veranstaltung und damit den offiziellen Start des Projekts.

 

Teilen!

Teste das Jugendgremium! Wir sind auch dabei!

In vielen Workshops und Gesprächen wurde mit Jugendlichen erarbeitet, wie ein Kasseler Jugendgremium aufgebaut sein sollte und wie es arbeiten könnte, um das Leben in Kassel für Jugendliche besser zu machen. 
Anfang März sollen die Ergebnisse der vergangenen Arbeit gemeinsam mit jungen Menschen getestet werden, um herauszufinden was noch verbessert werden kann.

Alle im Alter zwischen 12 und 21 Jahren können mitmachen und mitgestalten.

Wir sind auch dabei und werden mit dem Projekt "PUNKT - Dein Leben, Deine Stimme!" den Tag begleiten und dokumentieren.

3. März 2018 von 11 bis 17.30 Uhr im Haus der Jugend Mühlengasse 1, An der Fuldabrücke am Altmarkt, Tram 3, 4, 6, 7

Die Teilnahme ist kostenlos, für Essen und Getränke ist gesorgt. 

Anmeldung für das Planspiel per E-Mail bis zum 24. Februar 2018: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bitte Namen, Alter und Adresse nicht vergessen.

Weitere Infos unter www.jugendmachtkassel.de und auf Facebook

Veranstalter: folie8 und Büro für Kommunikationsdesign sowie der Stadtschüler*innenrat Kassel in Kooperation mit dem Jugendamt der Stadt Kassel und dem Kasseler Jugendring e.V.

Teilen!

Ausstellung: "Jetzt sprechen wir!" - Geflüchtete und Nicht-Geflüchtete präsentieren ihre Radiobeiträge

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir sind Menschen mit und ohne Fluchthintergrund. Seit Juli 2017 gehen wir live im Radiostudio „on air“. Wir möchten nun allen unsere Ergebnisse zeigen! Unsere Beiträge gibt es dabei nicht nur zum Hören, sondern auch zum Anfassen.

Unsere Ausstellung hat für euch zwei Wochen geöffnet. Bei der Eröffnung am 04.12. kannst du mit uns in Austausch kommen. Und wir bieten dir eine Führung. Wir freuen uns auf viele Gäste, um gemeinsam etwas zu feiern.

Diese Themen erwarten dich:

  • Unterstützung von Geflüchteten – Mustafa erzählt seine Geschichte

  • Zungenbrecher-Challenge: Wir bringen euch zum Lachen

  • Die „Kein Mensch ist illegal“-Kampagne

  • „Zeit haben oder nicht haben“: Unser Talk zum Thema Zeit

  • Gedichte von unserem Teilnehmer Mortaza

Vor Ort erfährst du mehr zu Projekt – vielleicht hast ja auch du Lust, bei uns einzusteigen? In jedem Fall bietet dir die Ausstellung einen Vorgeschmack auf unsere Sendungen in 2018!

Eröffnung: 04. Dezember 2017, 18:30 Uhr, Jugendbücherei (Oberste Gasse 24, 34117 Kassel)

Öffnungszeiten: 05. bis 08. und 11. bis 14. Dezember 2017, 13-18 Uhr, (Freitag 9-18 Uhr), Jugendbücherei. Eintritt kostenfrei!

Wir freuen uns auf dich!

Viele Grüße

Souhail, Mustafa, Salar, Firas, Yvonne, Mazhar, Bianca, Andrea, Shabnam, Feeda, Judith, Tajmohammad, Mortaza, Steffen, Ursula, Janka, Timo und Usama

Kontakt zum Projekt - Mail: arnold(-ät-)diekopiloten.de, Tel.: 0176-43633634

Teilen!

Mi., 15.11. | 12:30 | Filmladen | Screening: Meuthens's Party

Kooperation mit dem Kasseler Dokfest und dem PRESSECLUBKASSEL E.V.

MEUTHEN'S Party | Mi., 15.11. | 12:30 | Filmladen

Eine dunkle Nacht, irgendwo in Baden-Württemberg, es ist Landtagswahlkampf. Einige Männer heften Plakate an Laternen, möglichst so weit oben, dass niemand sie herunter reißen kann. „Rettung – Ein Fass ohne Boden“ steht auf einem und daneben ein Mann, der nicht ohne Stolz sagt, dass dieser Slogan auf seinem Mist gewachsen sei. Es bleibt dunkel, auch im Film. Wir begleiten den Anführer der Gruppe, Herrn Meuthen, zu seinen Wahlkampfveranstaltungen. In Hinterhofgaststätten, im Eiche-Rustikal-Design, wo brummend und nickend Männer, ab 40 aufwärts, den rhetorisch geschickt austarierten Worten von Prof. Dr. Meuthen lauschen. Die Parolen der AfD bleiben nicht ohne Widerstand. Im Film sehen wir, wie sich Jörg Meuthen erstaunlich geschickt durch alle Menschengruppen windet, die ihm begegnen. Mal tarnt er sich im Erscheinungsbild eines grünen Politikers, um sich vor den Demonstrant/innen nicht zu erkennen zu geben, mal tritt er vor eine Gruppe junger Menschen, die Plakate hochhalten, und lautstark gegen die AfD demonstrieren. Was macht Meuthen? Er erklärt der gesamten Gruppe, dass doch alle mehr miteinander reden sollten, um zu spüren, dass doch alle die gleichen Ziele haben. In ähnlicher Art und Weise verdreht er Inhalte in Radiointerviews oder vor laufender Kamera. Egal mit welchen Aussagen kritische Journalist/innen Meuthen konfrontieren, souverän dreht er den Spieß um und mokiert sich, dass diese Sätze alle falsch interpretiert worden seien und nie so gemeint waren.

Teilen!

Weiterlesen: Mi., 15.11. | 12:30 | Filmladen | Screening: Meuthens's Party

Fachtag: #hatebreach – Hass im Netz begegnen | Politische Medienbildung | pädagogische Konzepte | Handlungsoptionen

23. November 2017, 8:30 bis 17 Uhr in der Stadthallte in Baunatal

Hass im Netz stellt die demokratische Gesellschaft vor große Herausforderungen. Verunglimpfungen, Beleidigungen und strafbare Beiträge gehören inzwischen zum digitalen Alltag in den Kommentarspalten und sozialen Netzwerken. Die Motive, im Netz zu hassen, sind vielfältig: Rassismus, Spaß am „Haten“ oder (politisch) motivierte Überzeugungsversuche, die allzu häufig auf kruden Konzepten, „Bauchgefühlen“ und verkürzt dargestellten Realitäten basieren. 

Junge Menschen bewegen sich selbstverständlich im digitalen Raum, das Internet mit den diversen Diensten ist Teil ihrer Lebenswirklichkeit. Beunruhigend ist, dass 91 % der 14- bis 21-Jährigen bereits Erfahrungen mit Hate Speech in den Sozialen Netzwerken gemacht (FORSA Studie 2016) haben. U.a. diese Zahlen machen die Auseinandersetzung mit Hate Speech, besonders im Kontext von Bildung und Jugendarbeit notwendig.

ANMELDUNG bis Montag, 20. November 2017 unter folgendem Link:https://netzwerk-gegen-gewalt.hessen.de/veranstaltungen/2017-11-23-nh-hatebreach  

Teilen!

Weiterlesen: Fachtag: #hatebreach – Hass im Netz begegnen | Politische Medienbildung | pädagogische Konzepte |...