Fällt aus: Kampagnen-Workshop | 26. und 27.11.2016

ACHTUNG: Aus krankheitsbedinger Ursache muss die Veranstaltung leider abgesagt werden. Wir werden im Frühjahr 2017 einen neuen Workshop zur Kampagnenarbeit anbieten. Wer grundsätzlich Interesse an einem Kampagnenworkshop hat, kann sich bei rehn(at)diekopiloten.de melden und wird über den neuen Termin frühzeitig informiert!

Es gibt Kampagnen gegen fragwürdige Freihandelsabkommen und für mehr Radwege in der Innenstadt; wir kennen Protest-, Wahl- und Marketingkampagnen. Doch was genau ist eigentlich eine Kampagne und was hat sie für einen Mehrwert für die eigene Praxis?

Ziel des Workshops ist es, ein Verständnis von Kampagnenarbeit zu entwickeln und deren Ansätze für die eigene Arbeit kennenzulernen. Mit kreativen und partizipativen Methoden können die Teilnehmer*innen sich das Thema des Seminars gemeinsam erarbeiten. Der Referent, Dr. Hendrik Sander, wird Grundlagen und Praxisbeispiele des Campaigning vorstellen und mit den Teilnehmer*innen diskutieren. Auf dieser Basis können eigene Erfahrungen reflektiert und neue Ansätze entwickelt werden – ob einzelne Kampagnenbausteine für die bisherige Praxis oder ganz neue Kampagnenprojekte. Diese Ideen sollen in Arbeitsgruppen probeweise weiterentwickelt und schließlich gemeinsam diskutiert werden, um daraus einen praktischen Nutzen für die eigenen Aktivitäten in Kassel zu ziehen.

Teilen!

Weiterlesen: Fällt aus: Kampagnen-Workshop | 26. und 27.11.2016

AUSSCHREIBUNG: Welcome… Cartoonworkshop zu den Themen „Rassismus“ und „Integration“

Die Schlagworte „Rassismus“ und „Integration“ – gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Flüchtlingssituation – sind im Moment sehr präsent, in den Medien etwa oder in Äußerungen von Politiker*innen. Aber was bedeuten diese Begriffe? Und was haben sie miteinander zu tun?

In einem mehrtägigen Workshop sollt ihr die Möglichkeit erhalten, eure Meinung dazu in Cartoons darzustellen. Der Cartoon ist eine Kunstform, die unmittelbar auf ihr Umfeld reagiert und mit ihm interagiert. So hat er auch die Funktion zu kommentieren oder auf Missstände aufmerksam zu machen – etwa durch das Mittel der Übertreibung oder Überspitzung oder der Parodie. Ihr könnt in Form von Cartoons kritische, streitbare, provozierende Anregungen geben und euch sich somit am Integrations- bzw. Rassismus-Diskurs von Gesellschaft, Wissenschaft und Politik beteiligen.

Der Workshop ist angelegt für kreative, kunst- und politisch interessierte Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 12 und 18 Jahren, die sich selbst einmal an der Umsetzung von Cartoons und Karikaturen versuchen wollen.

Teilen!

Weiterlesen: AUSSCHREIBUNG: Welcome… Cartoonworkshop zu den Themen „Rassismus“ und „Integration“

Studienfahrt "Lernort Auschwitz" vom 18.09. - 24.09.16 nach Polen

"Die Forderung, daß Auschwitz nicht noch einmal sei, ist die allererste an Erziehung."
Theodor Adorno 1971

Die Kopiloten e.V. organisieren gemeinsam mit dem Fachgebiet "Didaktik der politischen Bildung" der Universität Kassel eine Studienfahrt nach Oswiecim (ehemals Auschwitz) und Krakau in Polen für Studierende und andere Interessierte. Die einwöchige Reise soll Einblicke in die wichtigsten Orte der neueren deutsch-polnischen Geschichte geben und die Erinnerung an die schlimmsten Kapitel menschlicher Gewalt am Leben erhalten.

Alle weiteren Informationen sind im Programm (pdf-Dokument) zu finden. Bei Fragen und Interesse ist Gesine Bade Ansprechpartnerin (gesine.bade[ät]uni-kassel.de) Anmeldeschluss ist am 20. Juni 2016. Zur Zeit sind noch ca. 10 Plätze frei. Kosten: ca. 150-200 €

 

Teilen!

PUNKT. -frech.frisch.fordernd. - Release-Day am 22.03.2016

Wir freuen uns, Sie und Euch zum Release-Day unseres Projektes

PUNKT. - frech.frisch.fordernd.

am 22. März 2016 um 18 Uhr

auf der Studiobühne des Kulturhauses Dock 4

einzuladen.

 

Schüler*innen des Friedrichsgymnasiums, Studierende der Universität Kassel und der Verein Die Kopiloten e.V. haben sich zusammengetan, um im Projekt „PUNKT. - frecht.frisch.fordernd.“ aktuellen Themen in und um unserer Stadt auf den Grund zu gehen. Gerüstet mit allerlei Wissen um die kommunale Politik, dem Anspruch etwas bewegen zu wollen und ausgestattet mit Videoequipment fragten die jungen Reporter*innen u.a. nach alternativen Energien und dem kasseler Nahverkehr – ganz unter dem Motto "Nichts für uns ohne uns!". Dabei bekamen sie Unterstützung von den Kopiloten und Studierenden, erhielten Einblick in das journalistische Arbeiten und wurden selbst politische aktiv. Das Ergebnis sind beeindruckende Clips und ein erster Schritt in Richtung eines kasselweiten Jugendmagazins!

Damit die engagierte Arbeit der jungen Bürger*innen angemessen wertgeschätzt und begutachtet wird, wollen wir unser Projekt offiziell vorstellen. Die jungen Reporter*innen möchten von ihren Erfahrungen berichten und ihre Arbeiten in angemessenem Rahmen der Öffentlichkeit präsentieren. Insbesondere die teilnehmenden Schüler*innen können es kaum erwarten, Sie als Gäste auf unserer Ergebnispräsentation begrüßen zu können. 

Wenn Sie und ihr also erfahren möchten, was „frech“ „frisch“ und „fordernd“ bedeutet, dann freuen wir uns, Sie und euch am 22. März im Kulturhaus Dock 4 begrüßen zu können!

Teilen!

Geflüchtete in Deutschland: "Die Stimmung kippt" - was ist die Angst der Menschen und wie kann politische Bildung darauf reagieren?

Aktuelle Umfragen zeigen, dass sich die Stimmung in Teilen der Bevölkerung angesichts der "Flüchtlingskrise" verändert. Der "Willkommenskultur" folgen Angst und Skepsis. Diese Angst ist oft diffus und bietet die Grundlage für Rassismus, Hass und Fremdenfeindlichkeit. Diese Entwicklung zeigt sich auch in der Politik. Die AfD steht laut Sonntagsfrage bei 6 % (+2) und Pegida bekommt wieder mehr Zulauf. Logisch, dass rechtsradikale Kräfte nun versuchen, von der Stimmung zu profitieren. Aber auch die "bürgerliche Mitte" scheint der wachsenden Zahl Geflüchteter mehr und mehr mit Skepsis zu begegnen.

Während der aktuelle Stunde am 09.11. soll diskutiert werden, was diese Ängste in der Bevölkerung konkret sind, welche Gruppen diese schüren, wie sie reproduziert werden und schließlich, wie politische Bildung diesen Ängsten begegnen kann.

Als Lektüre zur Vorbereitung dient eine Meldung von FAZ.net, die den aktuellen Deutschlandtrend thematisiert.

und der Kommentar "Angst ist okay" von Frida Thurm auf Zeit.online vom 09.10.2015.

Unter dem Motto "Ich bin politisch, du bist politisch, wir sind politisch." bietet "Die Kopiloten e.V. - Politische Bildung im glokalen Raum" eine Reihe von Veranstaltungen im Herbst 2015 an. Die regelmäßgig stattfindende Aktuelle Stunde bietet die Möglichkeit, gemeinsam über tagespolitische Themen zu diskutieren.

 

Teilen!