zeit.zeugen.wege - Antifaschistischer Stadtrundgang

 zeitzeugenwege

Im Rahmen des 11. Präventionstages der Stadt Kassel 2012, der unter dem Motto "Kassel ist bunt - Kassel gegen Rechtsextremismus" stand, erstellten Schüler_innen und Studierende mit Hilfe von Historikern und Medienmacher_innen Videos zu einem "antifaschistische Stadtrundgang mit Dr. Ulrich Schneider" durch die Kasseler Innenstadt.

Die fünf Stationen des "antifaschistischen Stadtrundgangs" (Rathaus, Bürgersäle, Friedrichsplatz, Opernplatz und Königsplatz) sind zwar nur einige wenige Orte nationalsozialistischen Terrors, jedoch können an ihnen exemplarisch verschiedene Aspekte des Nationalsozialismus beleuchtet werden.

Die speziell für Lehrer_innen angefertigten Handreichungen sollen inhaltliche, didaktische und methodische Ideen und Hilfestellungen geben. Sie ersetzen aber nicht eine weitere Auseinandersetzung mit inhaltlichen Schwerpunkten der Geschichte zwischen 1933 und 1945, sondern nehmen vielmehr eine einleitende Funktion ein und geben Anreize für weitere stadtgeschichtliche Recherchen und inhaltliche Auseinandersetzungen.

Handreichung Antifaschistischer Stadtrundgang (pdf-Datei)

Ein Projekt von "Die Kopiloten e.V. - Politische Bildung im kommunalen Raum" in Zusammenarbeit mit der Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR)

Teilen!