Auch für Ihre Klasse!? | Konsumkritischer Stadtrundgang Kassel

Die Grundidee des Konsumkritischen Stadtrundganges ist es, die Auswirkungen der Globalisierung praxisnah und direkt vor Ort zu reflektieren: in der Kasseler Innenstadt.

Die Teamer*innen zeigen mit interaktiven Methoden den Zusammenhang zwischen alltäglichem Konsum und weltweiten Verflechtungen auf. Die Teilnehmenden erfahren, dass ihr Handeln Auswirkungen hat und dass jede*r Verantwortung übernehmen kann.

Der etwa 1,5 stündige Stadtrundgang besteht aus 2-3 thematischen Stationen und wird durch eine kurze Einführungs- und Abschlussstation abgerundet. Wir beschäftigen uns in den Stationen zum Beispiel mit den Themen Baumwolle, Kaffee und Handys. Das Team richtet sich mit dem Angebot an alle Interessierten Schulklassen ab Jahrgang 7.

Haben Sie Interesse an einem Rundgang mit Ihrer Klasse?

Kontaktieren Sie das ehrenamtliche Team des Konsumkritischen Stadtrundgangs unter info[at]konsumkritik-kassel.de und schauen Sie auf die Projektwebsite www.konsumkritik-kassel.de. Das Angebot ist grundsätzlich kostenlos, Spenden sind natürlich erlaubt. 

Vor- und Nachbereitung des Rundgangs in der Schule?

 Um die Vor- und Nachbereitung des Konsumkritischen Stadtrundgangs im schulischen Kontext zu erleichtern, wurden Lehrmaterialien entwickelt, die die Einbettung des Rundgangs in den Politik- und Wirtschaft Unterricht in der elften Klasse anregt.

Wenn Sie selbst als Konsumkritische Stadtrundgänger*in aktiv werden wollen, können Sie unsere entwickelten und erprobten Stationsleitfäden zu den Stationen Handy, Schokolade, Plastik und Wasser dabei unterstützen.

Diese Materialien finden sie zum kostenlosen Download hier.